Reisemedizin / Impfungen

Sowohl privat als auch beruflich nimmt die Zahl der Auslandsreisen stetig zu.

In der Arbeitsmedizin wird dieser Aspekt gesondert mit der Vorsorgeuntersuchung G35 abgehandelt.

  • G35 nach ArbMedVV: Tätigkeiten in Tropen, Subtropen und sonstigen Auslandsaufenthalten mit besonderen klimatischen Belastungen und Infektionsgefährdungen.

So spielt die geographische Lage eine Rolle wie z.B. Breitengrad, in Gebirge oder eher am Wasser, die Art des Aufenthaltes (mehr im Freien oder geschlossenen Räumen auszuführende Tätigkeit), Umgang mit Tieren auch wilden Tieren, Verunreinigungen im Wasser nicht ausgeschlossen u.a.

Prophylaktisch lassen sich viele Infektionskrankheiten durch Impfungen verhindern. Hierbei stellt die sog. Stiko (ständige Impfkommision) Impfempfehlungen auf.

Mitarbeiter die in Berufe mit einem erhöhten Risiko für Infektionserkrankungen arbeiten sollten ausführlich beraten und ggf. Impfleistungen in Anspruch nehmen, wie z.B. Tätigkeiten in Pflegeheime und Krankenhäuser, Kindergärten, Tierzucht, Landwirtschaft, Gärtnerei, Kanalarbeiten...

 

Einige sinnvolle Impfleistungen seien nun genannt:

  • Gelbfieber, Cholera,Typhus, Hepatitis A und B, Mumps, Masern ,Röteln, Tetanus, Diphterie, Polio, Pertussis...

Vor einer Impfung sollte eine ausführliche Beratung durch den Arzt erfolgen und Nutzen und Riskoabwägung geklärt werden.


 

 

Kontakt

Thomas Krake
nach Terminabsprache vor Ort in ihrer Firma

Fax: 03 222 3945 430
Mail: arztkrake@gmail.com






Fax: 03 222 3945 430


arztkrake@gmail.com